.

Geltungszeitraum von: 29.10.1999

Geltungszeitraum bis: 15.05.2013

#

Anlage 1

Für folgende wissenschaftlich nicht allgemein anerkannte Methoden wird die Beihilfefähigkeit der Aufwendungen ausgeschlossen:
Anwendung tonmodulierter Verfahren, Audio-Psycho-Phonologische Therapie
(z. B. nach Tomatis, Hörtraining nach Dr. Volf, Audiovokale Integration und Therapie)
Autohomologe Immuntherapie (z. B. ACTI-Cell-Therapie)
Autologe-Target-Cytokine-Therapie (ATC) nach Dr. Klehr
Ayurveda-Maharishi-Therapie
Behandlung mit nicht beschleunigten Elektronen nach Dr. Nuhr
Biophotonen-Therapie Bioresonatorentests
Blutkristallisationstests zur Erkennung von Krebserkrankungen
Bogomoletz-Serum
Brechkraftverändernde Operation der Hornhaut des Auges (Keratomileusis) nach Prof. Barraquer
Bruchheilung ohne Operation
Chelat-Infusionstherapie
Colon-Hydro-Therapie
Cytotoxologische Lebensmitteltests
Elektro-Neural-Behandlungen nach Dr. Croon
Elektro-Neural-Diagnostik
Frischzellentherapie
Ganzheitsbehandlungen auf bioelektrisch-heilmagnetischer Grundlage (z. B. Bioresonanztherapie, Decoderdermografie, Elektroakupunktur nach Dr. Voll, Elektronische Systemdiagnostik, Medikamententests nach der Biolektrischen Funktionsdiagnostik (BFD), Mora-Therapie)
Gezielte vegetative Umstimmungsbehandlung oder gezielte vegetative Gesamtumschaltung durch negative statische Elektrizität
Hämatogene Oxydationstherapie (z. B. nach Dr. Werhli, Lugano)
Höhenflüge zu Asthma- oder Keuchhustenbehandlung
Immuno-augmentative Therapie (IAT)
Immunseren (Serocytol-Präparate)
Kariesdetektor-Behandlung
Kinesiologische Behandlung
Kirlian-Fotografie
Kombinierte Serumtherapie (z. B. Wiedemann-Kur)
Laser-Behandlung im Bereich der physikalischen Therapie
Modifizierte Eigenblutbehandlung (z. B. nach Garthe, Blutkristall-Analyse unter Einsatz der Präparate Autohaemin, Antihaemin und Anhaemin)
Neurotopische Diagnostik und Therapie
Osmotische Entwässerungstherapie
Psycotrom-Therapie
Pyramidenenergiebestrahlung
Regeneresen-Therapie
Reinigungsprogramm mit Megavitaminen und Ausschwitzen
Rolfing-Behandlung
Sauerstoff-Darmsanierung (Colonics)
Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie nach Prof. Dr. von Ardenne
Schwingfeld-Therapie
Thermoregulationsdiagnostik
Trockenzellentherapie
Vaduril-Injektionen gegen Parodontose
Vibrationsmassage des Kreuzbeins
Zellmilieu-Therapie
#

Anlage 2

Teilweiser Ausschluss für folgende wissenschaftlich nicht allgemein anerkannte Methoden:
Chirurgische Hornhautkorrektur durch Laserbehandlung
Aufwendungen sind nur beihilfefähig, wenn eine Korrektur durch Brillen oder Kontaktlinsen nach augenärztlicher Feststellung nicht möglich ist.
Hyperbare Sauerstofftherapie (Überdruckbehandlung)
Aufwendungen sind nur beihilfefähig bei Behandlung von Kohlenmonoxydvergiftung, Gasgangrän, chronischen Knocheninfektionen, Septikämien, schweren Verbrennungen, Gasembolien, peripherer Ischämie oder bei mit Perzeptionsstörungen des Innenohres verbundenen Tinnitusleiden.
Klimakammerbehandlungen
Aufwendungen sind nur beihilfefähig, soweit andere übliche Behandlungsmethoden nicht zum Erfolg geführt haben und die Festsetzungsstelle aufgrund des Gutachtens eines von ihr bestimmten Amts- oder Vertrauensarztes die Beihilfefähigkeit vor Beginn der Behandlung anerkannt hat.
Lanthasol-Aerosol-Inhalationskur
Aufwendungen sind nur beihilfefähig bei Aerosol-Inhalationskuren mit hochwirksamen Medikamenten, z. B. mit Aludrin.
Magnetfeldtherapie
Die Therapie mit Magnetfeldern ist wissenschaftlich allgemein nur anerkannt für die Behandlung der atrophen Pseudarthrose sowie bei Endoprothesenlockerung, idiopathischer Hüftnekrose und verzögerter Knochenbruchheilung, wenn sie in Verbindung mit einer sachgerechten chirurgischen Therapie durchgeführt wird.
Ozontherapie
Aufwendungen sind nur beihilfefähig bei Gasinsufflationen, wenn damit arterielle Verschlusserkrankungen behandelt werden und die Festsetzungsstelle aufgrund des Gutachtens eines von ihr bestimmten Amts- oder Vertrauensarztes die Beihilfefähigkeit vor Beginn der Behandlung anerkannt hat.
Prostata-Hyperthermie-Behandlung
Aufwendungen sind nur beihilfefähig bei Krebsbehandlung.
Therapeutisches Reiten (Hippotherapie)
Aufwendungen sind nur beihilfefähig bei ausgeprägten cerebralen Bewegungsstörungen (Spastik) oder schwerer geistiger Behinderung, sofern die ärztlich verordnete und indizierte Behandlung durch einen Angehörigen der Heilhilfsberufe (z. B. Krankengymnast) mit entsprechender Zusatzausbildung durchgeführt wird.
#

Anlage 3.1

Grafik
Grafik
#

Anlage 3.2

Grafik
#

Anlage 3.3

Grafik
Grafik
#

Anlage 3.4

Grafik
#

Anlage 3.5

Grafik
#

Anlage 3.6

Grafik
Grafik
#

Anlage 3.7

Grafik
#

Anlage 3.8

Grafik
Gewährung einer Beihilfe bei dauernder Pflegebedürftigkeit
Sehr geehrte Antragstellerin,
Sehr geehrter Antragsteller,
auf Ihren Antrag wird Ihnen die auf der Rückseite berechnete Beihilfe gewährt.
Die vorgelegten Rechnungsbelege erhalten Sie hiermit zurück. Sofern die Beihilfe bei ambulanter Pflege mehr als 500 Euro, bei stationärer Pflege mehr als 1.000 Euro beträgt, sind die Belege – soweit sie nicht bei Ihrer Versicherung verbleiben – noch 3 Jahre nach Empfang der Beihilfe aufzubewahren und auf Verlangen vorzulegen.
Gilt nur, falls eine Beihilfe bei Pflegebedürftigkeit Ihres Ehegatten/Ihrer Ehegattin gewährt wurde:
Falls nachträglich bekannt wird, dass der Gesamtbetrag der Einkünfte (§ 2 Abs. 3 des Einkommensteuergesetzes) Ihres Ehegatten/Ihrer Ehegattin im Kalenderjahr vor der Antragstellung/im Kalenderjahr der Antragstellung 18.000 Euro überstiegen hat, sind Sie verpflichtet, die Ihnen für Ihren Ehegatten/Ihre Ehegattin gewährte Beihilfe ohne besondere Aufforderung zurückzuzahlen. Die Beihilfe zu den Aufwendungen Ihres Ehegatten/Ihrer Ehegattin wird unter dem Vorbehalt gewährt, dass Sie auf Anforderung der Festsetzungsstelle nachweisen, dass die Einkünfte Ihres Ehegatten/Ihrer Ehegattin im Kalenderjahr vor der Antragstellung/im Kalenderjahr der Antragstellung den Betrag von 18.000 Euro nicht überschritten haben.
Die Beihilfe wird Ihnen durch die zuständige Kasse wie beantragt ausgezahlt.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

 
Anlg.: Rechnungsbelege
#

Anlage 4

#

1a.
Heilkurorteverzeichnis Inland

Name
ohne „Bad“
PLZ
Gemeinde
Anerkenntnis als Heilkurort ist erteilt für: (Ortsteile, sofern nicht B, G, K)1#
Artbezeichnung
A
Aachen
52066
Aachen
Burtscheid
Heilbad
52062
Aachen
Monheimsallee
Heilbad
Aalen
73433
Aalen
Röthardt
Ort mit Heilkurbetrieb
Abbach
93077
Bad Abbach
Bad Abbach, Abbach-Schloßberg, Au, Kalkofen, Weichs
Heilbad
Ahlbeck
17419
Ahlbeck
G
Seeheilbad
Aibling
83043
Bad Aibling
Bad Aibling, Harthausen, Thürham, Zell
Heilbad
Alexandersbad
95680
Bad Alexandersbad
G
Heilbad
Altenau
38707
Altenau
G
Heilklimatischer Kurort
Andernach
56626
Andernach
Bad Tönisstein
Heilbad
Arolsen
34454
Bad Arolsen
K
Heilbad
Aulendorf
88326
Aulendorf
Aulendorf
Kneippkurort
B
Baden-Baden
76530
Baden-Baden
Baden-Baden, Balg, Lichtental, Oos
Heilbad
Badenweiler
79410
Badenweiler
Badenweiler
Heilbad
Baiersbronn
72270
Baiersbronn
Schwarzenberg-Schönmünzach, Obertal
Kneippkurort Heilklimatischer Kurort
Balge
31609
Balge
B/Blenhorst
Ort mit Moor-Kurbetrieb
Baltrum
26579
Baltrum
G
Nordseeheilbad
Bansin
17429
Bansin
G
Seeheilbad
Bayersoien
82435
Bad Bayersoien
Bad Bayersoien
Heilbad
Bayrischzell
83735
Bayrischzell
G
Heilklimatischer Kurort
Bederkesa
27624
Bederkesa
G
Moorheilbad
Bellingen
79415
Bad Bellingen
Bad Bellingen
Heilbad
Belzig
14806
Belzig
Belzig
Ort mit Heilquellenkurbetrieb
Bentheim
48455
Bad Bentheim
Bad Bentheim
Heilbad
Berchtesgaden
83471
Berchtesgaden
G
Heilklimatischer Kurort
Berggießhübel
01819
Berggießhübel
G
Kneippkurort
Bergzabern
76887
Bad Bergzabern
Bad Bergzabern
Kneippheilbad und heilklimatischer Kurort
Berka
99438
Bad Berka
Bad Berka
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Berleburg
57319
Bad Berleburg
Bad Berleburg
Kneippheilbad
Berneck
95460
Bad Berneck i. Fichtelgebirge
Bad Berneck i. Fichtelgebirge, Frankenhammer, Kutschenrangen, Rödlasberg, Warmeleithen
Kneippheilbad
Bernkastel-Kues
54470
Bernkastel-Kues
G
Heilklimatischer Kurort
Bertrich
56864
Bad Bertrich
Bad Bertrich
Heilbad
Beuren
72660
Beuren
G
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Bevensen
29549
Bad Bevensen
Bad Bevensen
Heilbad und Kneippkurort
Biberach
88400
Biberach
Jordanbad
Kneippkurort
Birnbach
84364
Birnbach
Birnbach, Aunham
Heilbad
Bischofsgrün
95493
Bischofsgrün
G
Heilklimatischer Kurort
Bischofswiesen
83483
Bischofswiesen
G
Heilklimatischer Kurort
Blankenburg, Harz
38889
Blankenburg, Harz
G
Heilbad
Blieskastel
66440
Blieskastel
Blieskastel-Mitte (Alschbach, Blieskastel, Lautzkirchen)
Kneippkurort
Bocklet
97708
Bad Bocklet
G
Heilbad
Bodenmais
94249
Bodenmais
G
Heilklimatischer Kurort
Bodenteich
29389
Bodenteich
G
Kneippkurort
Boll
73087
Bad Boll
Bad Boll
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Boltenhagen
23944
Ostseebad Boltenhagen
G
Seeheilbad
Boppard
56154
Boppard
a) Boppard b) Bad Salzig
Kneippheilbad Heilbad
Borkum
26757
Borkum
G
Nordseeheilbad
Brambach
08648
Bad Brambach
Bad Brambach
Mineralheilbad
Bramstedt
24576
Bad Bramstedt
Bad Bramstedt
Heilbad
Braunlage
38700
Braunlage
G mit Hohegeiß
Heilklimatischer Kurort
Breisig
53498
Bad Breisig
Bad Breisig
Heilbad
Brilon
59929
Brilon
Brilon
Kneippkurort
Brückenau
97769
Bad Brückenau
G - sowie Gemeindeteil Eckarts des Marktes Zeitlofs
Heilbad
Buchau
88422
Bad Buchau
Bad Buchau
(Moor-)Heilbad
Buckow
15377
Buckow
G - ausgenommen der Ortsteil Hasenholz
Kneippkurort
Bünde
32257
Bünde
Randringhausen
Kurmittelgebiet (Heilquelle und Moor)
Büsum
25761
Büsum
Büsum
Seeheilbad
Burg
03096
Burg
G
Ort mit Heilquellen Kurbetrieb
Burgbrohl
56659
Burgbrohl
Bad Tönisstein
Heilbad
C
Camberg
65520
Bad Camberg
K
Kneippheilbad
Clausthal-Zellerfeld
38678
Clausthal-Zellerfeld
Clausthal-Zellerfeld
Heilklimatischer Kurort
Colberg
98663
Bad Colberg
Bad Colberg
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Cuxhaven
27478
Cuxhaven
G
Nordseeheilbad
D
Dahme
23747
Dahme
Dahme
Seeheilbad
Damp
24351
Damp
Damp 2000
Seeheilbad
Daun
54550
Daun
Daun
Kneippkurort und heilklimatischer Kurort
Detmold
32760
Detmold
Hiddesen
Kneippkurort
Diez
65582
Diez
Diez
Felkekurort
Ditzenbach
73342
Bad Ditzenbach
Bad Ditzenbach
Heilbad
Dobel
75335
Dobel
G
Heilklimatischer Kurort
Doberan
18209
Bad Doberan
Bad Doberan Heiligendamm
(Moor-)Heilbad Seeheilbad
Driburg
33014
Bad Driburg
Bad Driburg, Hermannsborn
Heilbad
Düben
04849
Bad Düben
Bad Düben
Moorheilbad
Dürkheim
67098
Bad Dürkheim
Bad Dürkheim
Heilbad
Dürrheim
78073
Bad Dürrheim
Bad Dürrheim
(Sole-)Heilbad und heilklimatischer Kurort
E
Ehlscheid
56581
Ehlscheid
G
Heilklimatischer Kurort
Eilsen
31707
Bad Eilsen
G
Heilbad
Elster
04645
Bad Elster
Bad Elster, Sohl
Mineral- und Moorheilbad
Ems
56130
Bad Ems
Bad Ems
Heilbad
Emstal
34308
Bad Emstal
Sand
Heilbad
Endbach
35080
Bad Endbach
K
Kneippheilbad
Endorf
83093
Bad Endorf
Bad Endorf, Eisenbartling, Hofham, Kurf, Rachental, Ströbing
Heilbad
Erwitte
59597
Erwitte
Bad Westernkotten
Heilbad
Esens
26422
Esens
Bensersiel
Nordseeheilbad
Essen
49152
Bad Essen
Bad Essen
Heilbad
Eutin
23701
Eutin
G
Heilklimatischer Kurort
F
Fallingbostel
29683
Fallingbostel
Fallingbostel
Kneippheilbad
Feilnbach
83075
Bad Feilnbach
G - ausgenommen die Gemeindeteile der ehemaligen Gemeinde Dettendorf
Heilbad
Fischen
87538
Fischen/Allgäu
G
Heilklimatischer Kurort
Frankenhausen
06567
Bad Frankenhausen
K
Sole-Heilbad
Freiburg
79098
Freiburg
Ortsbereich An den Heilquellen
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Freienwalde
16259
Bad Freienwalde
Freienwalde
Moorheilbad
Freudenstadt
72250
Freudenstadt
Freudenstadt
Kneippkurort und heilklimatischer Kurort
Friedrichskoog
25718
Friedrichskoog
Friedrichskoog
Nordseeheilbad
Füssen
87629
Füssen
a) Bad Faulenbach
Heilbad
b)Gebiet der ehemaligen Stadt Füssen und der ehemaligen Gemeinde Hopfen am See
Kneippkurort
Füssing
94072
Bad Füssing
Bad Füssing, Aichmühle, Ainsen, Angering, Brandschachen, Dürnöd, Egglfing a. Inn, Eitlöd, Flickenöd, Gögging, Holzhäuser, Holzhaus, Hub, Irching, Mitterreuthen, Oberreuthen, Pichl, Pimsöd, Poinzaun, Riedenburg, Safferstetten, Schieferöd, Schöchlöd, Steinreuth, Thalau, Thalham, Thierham, Unterreuthen, Voglöd, Weidach, Wies, Würding, Zieglöd, Zwicklarn
Heilbad
G
Gaggenau
76571
Gaggenau
Bad Rotenfels
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Gandersheim
37581
Bad Gandersheim
Bad Gandersheim
Heilbad
Garmisch-Partenkirchen
82467
Garmisch-Partenkirchen
G - ohne das eingegliederte Gebiet der ehemaligen Gemeinde Wamberg
Heilklimatischer Kurort
Gelting
24395
Gelting
G
Kneippkurort
Gersfeld
36129
Gersfeld (Rhön)
K
Kneippheilbad
Gladenbach
35075
Gladenbach
K
Kneippheilbad
Glücksburg
24960
Glücksburg
Glücksburg
Seeheilbad
Goslar
38644
Goslar
Hahnenklee, Bockswiese
Heilklimatischer Kurort
Gottleuba
01816
Bad Gottleuba
Bad Gottleuba
Moorheilbad
Graal-Müritz
18181
Graal-Müritz
G
Seeheilbad
Grasellenbach
64689
Grasellenbach
K
Kneippkurort und Kneippheilbad
Griesbach i. Rottal
94086
Bad Griesbach i. Rottal
Bad Griesbach i. Rottal Weghof
Heilbad
Grömitz
23743
Grömitz
Grömitz
SeeheiIbad
Grönenbach
87728
Grönenbach
Grönenbach, Au, Brandholz, in der Tarrast, Egg, Gmeinschwenden, Greit, Herbisried, Hueb, Klevers, Kornhofen, Kreuzbühl, Manneberg, Niederholz, Ölmühle, Raupolz, Rechberg, Rothenstein, Schwenden, Seefeld, Waldegg b. Grönenbach, Ziegelberg, Ziegelstadel
Kneippheilbad
Großenbrode
23775
Großenbrode
G
Seeheilbad
Grund
37539
Bad Grund
Bad Grund
Heilbad
H
Haffkrug-Scharbeutz
23683
Haffkrug-Scharbeutz
Haffkrug
Seeheilbad
Haigerloch
72401
Haigerloch
Bad Imnau
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Harzburg
38667
Bad Harzburg
K
Heilbad und heilklimatischer Kurort
Heilbrunn
83670
Bad Heilbrunn
Bad Heilbrunn, Achmühl, Baumberg, Bernwies, Graben, Hinterstallau, Hub, Kiensee, Langau, Linden, Mürnsee, Oberbuchen, Oberenzenau, Obermühl, Obersteinbach, Ostfeld, Ramsau, Reindlschmiede, Schönau, Unterbuchen, Unterenzenau, Untersteinbach, Voglherd, Weiherweber, Wiesweber, Wörnern
Heilbad
Heiligenhafen
23774
Heiligenhafen
Heiligenhafen
Seeheilbad
Heiligenstadt
37308
Heilbad Heiligenstadt
K
Heilbad
Helgoland
27498
Helgoland
G
Seeheilbad
Herbstein
36358
Herbstein
B
Heilquellen-Kurbetrieb
Heringsdorf
17442
Heringsdorf
G
Ostseeheilbad und (Sole-)Heilbad
Herrenalb
76332
Bad Herrenalb
Bad Herrenalb
Heilbad und heilklimatischer Kurort
Hersfeld
36251
Bad Hersfeld
K
(Mineral-)Heilbad
Hille
32479
Hille
Rothenuffeln
Kurmittelgebiet (Heilquelle und Moor)
Hindelang
87541
Hindelang
Hindelang, Bad Oberdorf, Bruck, Gailenberg, Groß, Hinterstein, Liebenstein, Oberjoch, Reckenberg, Riedle, Unterjoch, Vorderhindelang
Kneippkurort und heilklimatischer Kurort
Hinterzarten
79856
Hinterzarten
G
Heilklimatischer Kurort
Höchenschwand
79862
Höchenschwand
Höchenschwand
Heilklimatischer Kurort
Hönningen
53557
Bad Hönningen
Bad Hönningen
Heilbad
Höxter
37671
Höxter
Bruchhausen
Heilquellen-Kurbetrieb
Hohwacht
24321
Hohwacht
G
Seeheilbad
Holzminden
37603
Holzminden
Neuhaus
Heilklimatischer Kurort
Homburg
61348
Bad Homburg v. d. Höhe
K
Heilbad
Horn
32805
Horn-Bad Meinberg
Bad Meinberg
Heilbad
I, J
Iburg
49186
Bad Iburg
Bad Iburg
Kneippheilbad
Isny
88316
Isny
Isny, Neutrauchburg
Heilklimatischer Kurort
Juist
26571
Juist
G
Nordseeheilbad
K
Karlshafen
34385
Bad Karlshafen
K
Heilbad
Kassel
34117
Kassel
Wilhelmshöhe
Kneippheilbad und Thermal-Sole-Heilbad
Kellenhusen
23746
Kellenhusen
Kellenhusen
Seeheilbad
Kissingen
97688
Bad Kissingen
G
HeiIbad
Klosterlausnitz
07639
Bad Klosterlausnitz
K
Heilbad
König
64732
Bad König
K
Heilbad
Königsfeld
78126
Königsfeld
Königsfeld, Bregnitz, Grenier
Kneippkurort und heilklimatischer Kurort
Königshofen
97631
Bad Königshofen i. Grabfeld
G - ohne die eingegliederten Gebiete der ehemaligen Gemeinden Aub und Merkershausen
Heilbad
Königstein
61462
Königstein im Taunus
K
Heilklimatischer Kurort
Kösen
06628
Bad Kösen
G
Heilbad
Kötzting
91444
Kötzting
Stadtteil Kötzting
Kneippheilbad
Kohlgrub
82433
Bad Kohlgrub
G
Heilbad
Kreuth
83708
Kreuth
G
Heilklimatischer Kurort
Kreuznach
55543
Bad Kreuznach
Bad Kreuznach
Heilbad
Krozingen
79189
Bad Krozingen
Bad Krozingen
Heilbad
Krumbach
86381
Krumbach (Schwaben)
B / Sanatorium Krumbach
Peloidkurbetrieb
Kyllburg
54655
Kyllburg
Kyllburg
Kneippkurort
L
Laasphe
57334
Bad Laasphe
Bad Laasphe
Kneippheilbad
Laer
49196
Bad Laer
G
Soleheilbad
Lahnstein
56112
Lahnstein
B/Kurtherme Rhein-Lahn der Viktoria Thermalbad Lahnstein GmbH
Heilquellen-Kurbetrieb
Langensalza
99947
Bad Langensalza
K
Schwefel-Sole-Heilbad
Langeoog
26465
Langeoog
G
Nordseeheilbad
Lausick
04651
Bad Lausick
Bad Lausick
Mineralheilbad
Lauterberg
37431
Bad Lauterberg
Bad Lauterberg
Kneippheilbad
Lenzkirch
79853
Lenzkirch
Lenzkirch, Saig
Heilklimatischer Kurort
Liebenstein
36448
Bad Liebenstein
K
Heilbad
Liebenwerda
04924
Bad Liebenwerda
Dobra, Kosilenzien, Maasdorf, Zeischa
Ort mit Peloidkurbetrieb
Liebenzell
75378
Bad Liebenzell
Bad Liebenzell
Heilbad
Lindenfels
64678
Lindenfels
K
Heilklimatischer Kurort
Lippspringe
33175
Bad Lippspringe
Bad Lippspringe
Heilbad und heilklimatischer Kurort
Lippstadt
59556
Lippstadt
Bad Waldliesborn
Heilbad
Lobenstein
07356
Moorbad Lobenstein
K
Heilbad
Ludwigsburg
71638
Ludwigsburg
Hoheneck
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Lüneburg
21335
Lüneburg
Kurpark mit Kurzentrum
Sole-Moor-Heilbad
M
Malente
23714
Malente
Malente-Gremsmühlen, Krummsee, Timmdorf
Heilklimatischer Kurort
Manderscheid
54531
Manderscheid
Manderscheid
Heilklimatischer Kurort und Kneippkurort
Marienberg
56470
Bad Marienberg
Bad Marienberg (nur Stadtteile Bad Marienberg, Zinnheim u. d. Gebietsteil d. Gemarkung Langenbach, begrenzt durch d. Gemarkungsgrenze Hardt, Zinnheim, Marienberg sowie d. Bahntrasse Eberbach-Bad Marienberg)
Kneippheilbad
Marktschellenberg
83487
Marktschellenberg
G
Heilklimatischer Kurort
Masserberg
98666
Masserberg
Masserberg
Heilklimatischer Kurort
Mergentheim
97980
Bad Mergentheim
Bad Mergentheim
Heilbad
Mettlach
66693
Mettlach
Orscholz
Heilklimatischer Kurort
Mölln
23879
Mölln
Mölln
Kneippkurort
Mössingen
72116
Mössingen
Bad Sebastiansweiler
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Münder
31848
Bad Münder
Bad Münder
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Münster/Stein
55583
Bad Münster am Stein-Ebernburg
Bad Münster am Stein
Heilbad und heilklimatischer Kurort
Münstereifel
53902
Bad Münstereifel
Bad Münstereifel
Kneippheilbad
Murnau
82418
Murnau a.Staffelsee
B/Ludwigsbad Murnau
Moorkurbetrieb
Muskau
02953
Bad Muskau
G
Ort mit Moorkurbetrieb
N
Nauheim
61231
Bad Nauheim
K
Heilbad
Naumburg
34309
Naumburg
K
Kneippkurort
Nenndorf
31542
Bad Nenndorf
Bad Nenndorf
Heilbad
Neualbenreuth
95698
Neualbenreuth
B/Badehaus Maiersreuth Sybillenbad
Ort mit Heilquellenkurbetrieb
Neubulach
75386
Neubulach
Neubulach
Heilstollen-Kurbetrieb und heilklimatischer Kurort
Neuenahr
53474
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Bad Neuenahr
Heilbad
Neuharlingersiel
26427
Neuharlingersiel
Neuharlingersiel
Nordseeheilbad
Neukirchen
34626
Neukirchen
K
Kneippkurort
Neustadt/D
93333
Neustadt a.d. Donau
Bad Gögging
Heilbad
Neustadt/S
97616
Bad Neustadt a. d. Saale
Bad Neustadt a. d. Saale, Salzburg
Heilbad
Nidda
63667
Nidda
Bad Salzhausen
HeiIbad
Nonnweiler
66620
Nonnweiler
Nonnweiler
Heilklimatischer Kurort
Norddorf
25946
Norddorf/Amrum
Norddorf
Seeheilbad
Norderney
26548
Norderney
G
Nordseeheilbad
Nordstrand
25845
Nordstrand
G
Seeheilbad
Nümbrecht
51588
Nümbrecht
G
Heilklimatischer Kurort
O
Oberstaufen
87534
Oberstaufen
G - ausgenommen die Gemeindeteile Aach i.Allgäu, Hänse, Hagspiel, Hütten, Krebs, Nägeleshalde
Schrothheilbad und heilklimatischer Kurort
Oberstdorf
87561
Oberstdorf
Oberstdorf, Anatswald, Birgsau, Dietersberg, Ebene, Einödsbach, Faistenoy, Gerstruben, Gottenried, Gruben, Gundsbach, Jauchen, Kornau, Reute, Ringang, Schwand, Spielmannsau
Kneippkurort und heilklimatischer Kurort
Oeynhausen
32545
Bad Oeynhausen
Bad Oeynhausen
Heilbad
Olsberg
59939
Olsberg
Olsberg
Kneippkurort
Orb
63619
Bad Orb
G
Heilbad
Ottobeuren
87724
Ottobeuren
Ottobeuren, Eldern
Kneippkurort
Oy-Mittelberg
87466
Oy-Mittelberg
Oy
Kneippkurort
P
Pellworm
25847
Pellworm
Pellworm
Seeheilbad
Petershagen
32469
Petershagen
Hopfenberg
Kurmittelgebiet
Peterstal-Griesbach
77740
Bad Peterstal-Griesbach
G
Heilbad und Kneippkurort
Porta Westfalica
32457
Porta Westfalica
Hausberge
Kneippkurort
Preußisch Oldendorf
32361
Preußisch Oldendorf
Holzhausen
Kurmittelgebiet
Prien
83209
Prien a. Chiemsee
G - ohne den eingegliederten Gemeindeteil Vachendorf der ehemaligen Gemeinde Hittenkirchen - und den Gemeindeteil Wildenwart
Kneippkurort
Pyrmont
31812
Bad Pyrmont
K
Heilbad
R
Radolfzell
78315
Radolfzell
Mettnau
Kneippkurort
Ramsau
83486
Ramsau bei Berchtesgaden
G
Heilklimatischer Kurort
Rappenau
74906
Bad Rappenau
Bad Rappenau
(Sole-)Heilbad
Reichenhall
83435
Bad Reichenhall
Bad Reichenhall, Bayerisch Gmain und Kibling
Heilbad
Reichshof
51580
Reichshof
Eckenhagen
Heilklimatischer Kurort
Rengsdorf
56579
Rengsdorf
Rengsdorf
Heilklimatischer Kurort
Rippoldsau-Schapbach
77776
Bad Rippoldsau-Schapbach
Bad Rippoldsau
Heilbad
Rodach
96476
Bad Rodach b.Coburg
Bad Rodach
Heilbad
Rothenfelde
49214
Bad Rothenfelde
G
Heilbad
Rottach-Egern
83700
Rottach-Egern
G
Heilklimatischer Kurort
S
Saarow
15526
Bad Saarow
Bad Saarow
Thermalsole- und Moorheilbad
Sachsa
37441
Bad Sachsa
Bad Sachsa
Heilklimatischer Kurort
Säckingen
79713
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Heilbad
Salzdetfurth
31162
Bad Salzdetfurth
Bad Salzdetfurth, Detfurth
Heilbad
Salzgitter
38259
Salzgitter
Salzgitter-Bad
Ort mit Sole-Kurbetrieb
Salzschlirf
36364
Bad Salzschlirf
G
Mineralheilbad und Moorbad
Salzuflen
32105
Bad Salzuflen
Bad Salzuflen
Heilbad
Salzungen
36433
Bad Salzungen
K
Heilbad
Sasbachwalden
77887
Sasbachwalden
G
Kneippkurort
Sassendorf
59505
Bad Sassendorf
Bad Sassendorf
Heilbad
Saulgau
88348
Saulgau
Saulgau
Heilbad
Schandau
01814
Bad Schandau
Bad Schandau
Kneippkurort
Scharbeutz
23683
Scharbeutz
Scharbeutz
Seeheilbad
Scheidegg
88175
Scheidegg
G
Kneippkurort und heilklimatischer Kurort
Schieder
32816
Schieder-Schwalenberg
Schieder, Glashütte
Kneippkurort
Schlangenbad
65388
Schlangenbad
K
Heilbad
Schleiden
53937
Schleiden
Gemünd
Kneippkurort
Schlema
08301
Schlema
Ortsteil Schlema
Ort mit Heilquellenkurbetrieb
Schluchsee
79859
Schluchsee
Schluchsee, Faulenfürst, Fischbach
Heilklimatischer Kurort
Schmallenberg
57392
Schmallenberg
Fredeburg Grafschaft
Kneippkurort heilklimatischer Kurort
Schmiedeberg
06905
Bad Schmiedeberg
G
Heilbad
Schömberg
75328
Schömberg
Schömberg
Heilklimatischer Kurort und Kneippkurort
Schönau
83471
Schönau a. Königssee
G
Heilklimatischer Kurort
Schönberg
24217
Schönberg
Holm
Heilbad und Kneippkurort
Schönborn
76669
Bad Schönborn
a) Bad Mingolsheim
Heilbad
b) Langenbrücken
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Schönebeck-Salzelmen
39624
Schönebeck-Salzelmen
G
Heilbad
Schönwald
78141
Schönwald
G
HeiIklimatischer Kurort
Schussenried
88427
Bad Schussenried
Bad Schussenried
(Moor-)Heilbad
Schwalbach
65307
Bad Schwalbach
K
Heilbad
Schwangau
87645
Schwangau
G
Heilklimatischer Kurort
Schwartau
23611
Bad Schwartau
Bad Schwartau
Heilbad
Segeberg
23795
Bad Segeberg
G
Heilbad
Siegsdorf
83313
Siegsdorf
B/Kurheim Bad Adelholzen
Heilquellen-Kurbetrieb
Sinzig
53489
Sinzig
Bad Bodendorf
Heilkurort
Sobernheim
55566
Bad Sobernheim
Bad Sobernheim
Felke-Heilbad
Soden am Taunus
65812
Bad Soden am Taunus
K
Heilbad
Soden-Salmünster
63628
Bad Soden-Salmünster
Bad Soden
Mineralheilbad
Soltau
29614
Soltau
B
(Sole-)Heilbad
Sooden-Allendorf
37242
Bad Sooden-Allendorf
K
Heilbad
Spiekeroog
26474
Spiekeroog
G
Nordseeheilbad
St. Andreasberg
37444
St. Andreasberg
G
Heilklimatischer Kurort
St. Blasien
79837
St. Blasien
St. Blasien
Kneippkurort und heilklimatischer Kurort
St. Peter-Ording
25826
St. Peter-Ording
St. Peter-Ording
Seeheilbad und Mineralheilbad
Staffelstein
96231
Staffelstein
B/Thermal-Solebad Staffelstein (Obermain-Therme)
Heilquellen-Kurbetrieb
Steben
95138
Bad Steben
G
Heilbad
Stützerbach
98714
Stützerbach
K
Kneippkurort
Stuttgart
70173
Stuttgart
Berg, Bad Cannstatt
Ort mit Heilquellen-Kurberieb
Suderode
06507
Bad Suderode
G
Heilbad
Sülze
18334
Bad Sülze
G
(Moor- und Sole-)Heilbad
Sulza
99518
Bad Sulza
K
Heilbad
T
Tabarz
99891
Tabarz
Tabarz
Kneipp-Kurort
Tegernsee
83684
Tegernsee
G
Heilklimatischer Kurort
Teinach-Zavelstein
75385
Bad Teinach-Zavelstein
Bad Teinach
Heilbad
Templin
17268
Templin
Templin
Thermalsoleheilbad
Tennquellstedt
99955
Bad Tennstedt
G
Ort mit Heilquellenkurbetrieb
Thyrnau
94136
Thyrnau
B/Sanatorium Kellberg
Mineralquellen-Kurbetrieb
Timmendorfer Strand
23669
Timmendorfer Strand
Timmendorfer Strand, Niendorf
Seeheilbad
Titisee-Neustadt
79822
Titisee-Neustadt
Titisee
Kneippkurort
Todtmoos
79682
Todtmoos
G
Heilklimatischer Kurort
Tölz
83646
Bad Tölz
a) Gebiet der ehemaligen Stadt Bad Tölz
Moorheilbad und heilklimatischer Kurort
b) Gebiet der ehemaligen Gemeinde Oberfischbach
Heilklimatischer Kurort
Traben-Trarbach
56841
Traben-Trarbach
Bad Wildstein
Heilbad
Travemünde
23570
Travemünde
Travemünde
Seeheilbad
Treuchtlingen
91757
Treuchtlingen
B - Altmühltherme/Lambertusbad
Ort mit Heilquellenkurbetrieb
Triberg
78098
Triberg
Triberg
Heilklimatischer Kurort
U
Überkingen
73337
Bad Überkingen
Bad Überkingen
Heilbad
Überlingen
88662
Überlingen
Überlingen
Kneippheilbad
Urach
72574
Bad Urach
Bad Urach
Heilbad
V
Vallendar
56179
Vallendar
Vallendar
Kneippkurort
Varel
26316
Varel
B - Dangast
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Vilbel
61118
Bad ViIbel
K
Heilbad
Villingen-Schwenningen
78050
Villingen-Schwenningen
Villingen
Kneippkurort
Vlotho
32602
Vlotho
Seebruch, Senkelteich, Valdorf-West
Kurmittelgebiet (Heilquelle und Moor)
W
Waldbronn
76337
Waldbronn
Gemeindeteile Busenbach, Reichenbach
Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Waldsee
88399
Bad Waldsee
Bad Waldsee, Steinach
(Moor-)Heilbad und Kneippkurort
Wangerland
26434
Wangerland
Horumersiel, Schillig
Nordseeheilbad
Wangerooge
26486
Wangerooge
G
Nordseeheilbad
Warburg
34414
Warburg
Germete
Kurmittelgebiet (Heilquelle)
Weiskirchen
66709
Weiskirchen
Weiskirchen
Heilklimatischer Kurort
Wenningstedt
25996
Wenningstedt/Sylt
Wenningstedt
Seeheilbad
Westerland
25980
Westerland
Westerland
Seeheilbad
Wieda
37447
Wieda
Wieda
Heilklimatischer Kurort
Wiesa
09488
Wiesa
Ortsteile Thermalbad, Wiesenbad
Ort mit Heilquellenkurbetrieb
Wiesbaden
65189
Wiesbaden
K
Heilbad
Wiessee
83707
Bad Wiessee
G
Heilbad
Wildbad
75323
Bad Wildbad
Bad Wildbad
Heilbad
Wildemann
38709
Wildemann
G
Kneippkurort
Wildungen
34537
Bad Wildungen
K
Heilbad
Willingen
34508
Willingen (Upland)
a) K
Heilklimatischer Kurort, Kneippkurort und Heilbad
b) Usseln
Heilklimatischer Kurort
Wilsnack
19336
Bad Wilsnack
K
Thermal- und Moorheilbad
Wimpfen
74206
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen, Erbach, Fleckinger Mühle, Höhenhöfe
(Sole-)Heilbad
Windsheim
91438
Bad Windsheim
Bad Windsheim, Kleinwindsheimermühle, Walkmühle
Heilbad
Winterberg
59955
Winterberg
Winterberg, Altastenberg, Elkeringhausen
Heilklimatischer Kurort
Wittdün/Amrum
25946
Wittdün/Amrum
Wittdün
Seeheilbad
Wörishofen
86825
Bad Wörishofen
Bad Wörishofen, Hartenthal, Oberes Hart, Obergammenried, Schöneschach, Untergammenried, Unteres Hart
Kneippheilbad
Wolfegg
88364
Wolfegg
G
Heilklimatischer Kurort
Wolkenstein
09429
Wolkenstein
Ortsteil Warmbad
Ort mit Heilquellenkurbetrieb
Wünnenberg
33181
Wünnenberg
Wünnenberg
Kneippheilbad
Wurzach
88410
Bad Wurzach
Bad Wurzach
(Moor-)Heilbad
Wyk a.F.
25938
Wyk a.F.
Wyk
Seeheilbad
Z
Zingst
18374
Ostseebad Zingst
G
Seeheilbad
Zwesten
34596
Zwesten
K
Heilbad und Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb
Zwischenahn
26160
Bad Zwischenahn
Bad Zwischenahn
Heilbad
#

1b. Heilkurorteverzeichnis EU-Ausland

Ortsnamen (Land):
Abano Terme (Italien)
Amelie-les-Bains (Frankreich)
Badgastein (Österreich)
Bad-Hall in Tirol (Österreich)
Bad Heviz (Ungarn)
Bad Hofgastein (Österreich)
Bad Joachimsthal/Jachymov (Tschechien)
Bük (Ungarn)
Franzensbad/Frantiskovy Lazne (Tschechien)
Galzignano (Italien)
Hajduszoboszlo (Ungarn)
Ischia (Italien)
Johannisbad/Janske Lazne (Tschechien)
Karlsbad/Karlovy Vary (Tschechien)
Komarom (Ungarn)
Marienbad/Marianske Lazne (Tschechien)
Montegrotto (Italien)
Piestany (Slowakei)
Sarvar (Ungarn)
#

2.
Register der inländischen Heilkurorte (Ortsteile), die wegen Zugehörigkeit zu einer größeren Einheit an anderer Stelle aufgeführt sind

Heilkurort
ohne Zusatz „Bad“
aufgeführt bei
A
Abbach-Schlossberg
Abbach
Achmühl
Heilbrunn
Adelholzen
Siegsdorf
Aichmühle
Füssing
Ainsen
Füssing
Alschbach
Blieskastel
Altastenberg
Winterberg
Anatswald
Oberstdorf
An den Heilquellen
Freiburg
Agering
Füssing
Au
Abbach
Au
Grönenbach
Aunham
Birnbach
B
Balg
Baden-Baden
Baumberg
Heilbrunn
Bayerisch Gmain
Reichenhall
Bensersiel
Esens
Berg
Stuttgart
Birgsau
Oberstdorf
Blenhorst
Balge
Bockswiese
Goslar
Bodendorf
Sinzig
Brandholz
Grönenbach
Brandschachen
Füssing
Bregnitz
Königsfeld
Bruchhausen
Höxter
Bruck
Hindelang
Burtscheid
Aachen
Busenbach
Waldbronn
C
Cannstadt
Stuttgart
D
Dangast
Varel
Detfurth
Salzdetfurth
Dietersberg
Oberstdorf
Dobra
Liebenwerda
Dürnöd
Füssing
E
Ebene
Oberstdorf
Eckarts
Brückenau
Eckenhagen
Reichshof
Egg
Grönenbach
Egglfing a. Inn
Füssing
Einödsbach
Oberstdorf
Eisenbartling
Endorf
Eitlöd
Füssing
Eldern
Ottobeuren
Elkeringhausen
Winterberg
Erbach
Wimpfen
F
Faistenoy
Oberstdorf
Faulenbach
Füssen
Faulenfürst
Schluchsee
Fischbach
Schluchsee
Fleckinger Mühle
Wimpfen
Flickenöd
Füssing
Frankenhammer
Berneck
Fredeburg
Schmallenberg
G
Gailenberg
Hindelang
Gemünd
Schleiden
Germete
Warburg
Gerstruben
Oberstdorf
Glashütte
Schieder
Gmeinschwenden
Grönenbach
Gögging
Füssing
Gögging
Neustadt a.d. Donau
Gottenried
Oberstdorf
Greit
Grönenbach
Gremsmühlen
Malente
Grenier
Königsfeld
Griesbach
Peterstal-Griesbach
Groß
Hindelang
Gruben
Oberstdorf
Gundsbach
Oberstdorf
H
Hahnenklee
Goslar
Hartenthal
Wörishofen
Harthausen
Aibling
Hausberge
Porta Westfalica
Heiligendamm
Doberan
Herbisried
Grönenbach
Hermannsborn
Driburg
Hiddesen
Detmold
Hinterstallau
Heilbrunn
Hinterstein
Hindelang
Höhenhöfe
Wimpfen
Hofham
Endorf
Hohegeiß
Braunlage
Hoheneck
Ludwigsburg
Holm
Schönberg
Holzhäuser
Füssing
Holzhaus
Füssing
Holzhausen
Preußisch Oldendorf
Hopfen am See
Füssing
Hopfenberg
Petershagen
Horumersiel
Wangerland
Hub
Füssing
Hub
Heilbrunn
Hueb
Grönenbach
I
Imnau
Haigerloch
In der Tarrast
Grönenbach
Irching
Füssing
J
Jauchen
Oberstdorf
Jordanbad
Biberach
K
Kalkofen
Abbach
Kellberg
Thyrnau
Kibling
Reichenhall
Kiensee
Heilbrunn
Kleinwindsheimermühle
Windsheim
Klevers
Grönenbach
Kornofen
Grönenbach
Kornau
Oberstdorf
Kosilenzien
Liebenwerda
Kreuzbühl
Grönenbach
Krummsee
Malente
Kurf
Endorf
Kutschenrangen
Berneck
L
Langau
Heilbrunn
Langenbach
Marienberg
Langenbrücken
Schönborn
Lautzkirchen
Blieskastel
Lichtental
Baden-Baden
Liebenstein
Hindelang
M
Maasdorf
Liebenwerda
Manneberg
Grönenbach
Meinberg
Horn
Mettnau
Radolfzell
Mingolsheim
Schönborn
Mitterreuthen
Füssing
Monheimsallee
Aachen
N
Neuhaus
Holzminden
Neutrauchburg
Isny
Niederholz
Grönenbach
Niendorf
Timmendorfer Strand
O
Oberbuchen
Heilbrunn
Oberdorf
Hindelang
Oberenzenau
Heilbrunn
Oberes Hart
Wörishofen
Oberfischbach
Tölz
Obergammenried
Wörishofen
Oberjoch
Hindelang
Obermühl
Heilbrunn
Oberreuthen
Füssing
Obersteinbach
Heilbrunn
Obertal
Baiersbronn
Ölmühle
Grönenbach
Oos
Baden-Baden
Ostfeld
Heilbrunn
Ostrau
Schandau
P
Pichl
Füssing
Pimsöd
Füssing
Poinzaun
Füssing
R
Rachental
Endorf
Ramsau
Heilbrunn
Randringhausen
Bünde
Raupolz
Grönenbach
Rechberg
Grönenbach
Reckenberg
Hindelang
Reichenbach
Waldbronn
Reute
Oberstdorf
Riedenburg
Füssing
Riedle
Hindelang
Ringang
Oberstdorf
Rödlasberg
Berneck
Röthardt
Aalen
Rotenfels
Gaggenau
Rothenstein
Grönenbach
Rothenuffeln
Hille
S
Safferstetten
Füssing
Saig
Lenzkirch
Salzburg
Neustadt a. d. Saale
Salzhausen
Nidda
Salzig
Boppard
Sand
Emstal
Schieferöd
Füssing
Schillig
Wangerland
Schöchlöd
Füssing
Schönau
Heilbrunn
Schöneschach
Wörishofen
Schwand
Oberstdorf
Schwarzenberg-Schönmünzach
Baiersbronn
Schwenden
Grönenbach
Sebastiansweiler
Mössingen
Seebruch
Vlotho
Seefeld
Grönenbach
Senkelteich
Vlotho
Spielmannsau
Oberstdorf
Steinach
Waldsee
Steinreuth
Füssing
Ströbing
Endorf
T
Thalau
Füssing
Thalham
Füssing
Thierham
Füssing
Thürham
Aibling
Timmdorf
Malente
Tönisstein
Andernach
Tönisstein
Burgbrohl
U
Unterenzenau
Heilbrunn
Unteres Hart
Wörishofen
Untergammenried
Wörishofen
Unterjoch
Hindelang
Untersteinbach
Heilbrunn
Unterreuthen
Füssing
Usseln
Willingen
V
Valdorf-West
Vlotho
Voglherd
Heilbrunn
Voglöd
Füssing
Vorderhindelang
Hindelang
W
Waldegg
b. Grönenbach
Grönenbach
Waldliesborn
Lippstadt
Walkmühle
Windsheim
Warmbad
Wolkenstein
Warmeleithen
Berneck
Weghof
Griesbach
Weichs
Abbach
Weidach
Füssing
Westernkotten
Erwitte
Wies
Füssing
Wildstein
Traben-Trarbach
Wilhelmshöhe
Kassel
Würding
Füssing
Z
Zeitlofs
Brückenau
Zeischa
Liebenwerda
Zell
Aibling
Ziegelberg
Grönenbach
Ziegelstadel
Grönenbach
Zieglöd
Füssing
Zinnheim
Marienberg
Zwicklarn
Füssing
#

Anlage 5.1

#

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit bei Psychotherapie

Grafik

Grafik
#

Anlage 5.2

Absender:
____________________
(Name und Anschrift des Therapeuten)
Bericht
an den Gutachter zum Antrag
auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie
Der Bericht ist in einem verschlossenen, deutlich als vertrauliche Arztsache gekennzeichneten orangefarbenen Umschlag an die Festsetzungsstelle zur Weiterleitung an den Gutachter zu übersenden.
#

I.
Angaben über den Patienten

Grafik
#

II.
Angaben über die Behandlung

  1. Art der vorgesehenen Therapie: ____________________
  2. Datum des Therapiebeginns: ____________________
  3. Anzahl und Frequenz der seit Therapiebeginn durchgeführten Einzel- oder Gruppensitzungen: ____________________
  4. Anzahl und Frequenz der voraussichtlich noch erforderlichen Einzel- oder Gruppensitzungen (insgesamt und wöchentlich): ____________________
#

III.
Bericht des Therapeuten zum Antrag auf tiefenpsychologisch fundierte oder analytische Psychotherapie.
Ergänzende Hinweise bei Anträgen für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie.
Fallbezogene Auswahl zu den folgenden Gesichtspunkten:

  1. Spontanangaben des Patienten zu seinem Beschwerdebild, dessen bisherigem Verlauf, ggf. bisherige Therapieversuche. Grund des Kommens zum jetzigen Zeitpunkt, ggf. von wem veranlasst? Therapieziele des Patienten (bei K+J auch der Eltern). Bei stationärer psychotherapeutischer/psychosomatischer Vorbehandlung bitte Abschlussbericht beifügen.
  2. Psychischer Befund: Emotionaler Kontakt, therapeutische Beziehung (Übertragung/Gegenübertragung), Intelligenz, Differenziertheit der Persönlichkeit, Einsichtsfähigkeit in die psychische Bedingtheit des Beschwerdebildes, Motivation zur Psychotherapie, Stimmungslage, bevorzugte Abwehrmechanismen, Art und Ausmaß infantiler Fixierungen, Strukturniveau, Persönlichkeitsstruktur. Bei K+J auch Ergebnisse der neurosenpsychologischen Untersuchungen und Testuntersuchungen, Spielbeobachtung, Inszenierung des neurotischen Konflikts. Psychopathologischer Befund (z. B. Motorik, Affekt, Antrieb, Bewusstsein, Wahrnehmung, Denken, Gedächtnis).
  3. Somatischer Befund: Bei Behandlung durch Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten bitte „Ärztlichen Konsiliarbericht“ beifügen (sonst keine Bearbeitung möglich). Gibt es Bemerkenswertes zur Familienanamnese oder Auffälligkeiten der Entwicklung?
  4. Biogrfhische Anamnese unter Berücksichtigung der Entwicklung neurotischer und persönlichkeitsstruktureller Merkmale, Angaben zur Stellung des Patienten in seiner Familie, ungewöhnliche, individuelle oder familiäre Belastungen, Traumatisierungen, emotionales Klima der Primärgruppe, Beziehungsanalyse innerhalb der Familie früher und heute, schulische Entwicklung und Berufswahl, Art der Bewältigung von phasentypischen Schwellensituationen, Erfahrungen mit Partnerbeziehungen, Umgang mit Sexualität, jetzige soziale Situation, Arbeitsfähigkeit, einschneidende somatische Erkrankungen, bisherige psychische Krisen und Erkrankungen. Bei K+J auch Geburtsanamnese, frühe Entwicklungsbedingungen, emotionale, kognitive und psychosoziale Entwicklung, Entwicklung der Familie, soweit sie die Psychodynamik plausibel macht.
  5. Psychodynamik der neurotischen Erkrankung: Wie haben sich Biografie, Persönlichkeitsstruktur, Entwicklung intrapsychischer unbewusster Verarbeitungsweisen und spezifische Belastungscharakteristik einer auslösenden Situation so zu einer pathogenen Psychodynamik verdichtet, dass die zur Behandlung kommende psychische oder psychisch bedingte Störung hieraus resultiert? Auch wenn die zur Behandlung anstehenden Störungen chronischer Ausdruck einer neurotischen Entwicklung sind, ist darzulegen, welche Faktoren jetzt psychodynamisch relevant zur Dysfunktionalität oder Dekompensation geführt haben.
    Bei K+J: Die aktuelle, neurotische Konfliktsituation muss dargestellt werden unter psychogenetischem, intrapsychischem und interpersonellem Aspekt. Bei strukturellen Ichdefekten auch deren aktuelle und abgrenzbare Auswirkung auf die o. g. Konflikte. Ggf. Schilderung krankheitsrelevanter, familiärer dynamischer Faktoren.
  6. Neurosenpsychologische Diagnose zum Zeitpunkt der Antragstellung: Ableitung der Diagnose auf symptomatischer und/oder struktureller Ebene aus der Psychodynamik, inklusive differenzialdiagnostischer Erwägungen.
  7. Behandlungsplan, indikative Begründung für die beantragte Behandlungsform unter Berücksichtigung der Definitionen von tiefenpsychologisch fundierter oder analytischer Psychotherapie und der Darlegung realisierbar erscheinender Behandlungszielsetzung. Die Sonderformen tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie wie niederfrequente Therapie sind, bezogen auf die Therapiezielsetzungen, besonders zu begründen. Spezielle Indikation für Gruppentherapie. Es muss in jedem Fall ein Zusammenhang nachvollziehbar dargestellt werden zwischen der Art der zur Behandlung kommenden Erkrankung, der Sitzungsfrequenz, dem Therapievolumen und dem Therapieziel, das unter Berücksichtigung der jeweils begrenzten Behandlungsvolumina als erreichbar angesehen wird.
  8. Prognostische Einschätzung, bezogen auf die Therapiezielsetzungen mit Begründung durch Beurteilung des Problembewusstseins des Patienten und seiner Verlässlichkeit, seiner partiellen Lebensbewältigung, sowie seiner Fähigkeit bzw. Tendenz zur Regression, seiner Flexibilität und seinen Entwicklungsmöglichkeiten in der Therapie. Bei K+J auch Vorstellungen über altersentsprechende Entwicklungsmöglichkeiten des Patienten, Veränderungen der realen Rolle in der Familie, Umstellungsfähigkeit der Eltern.
#

Bericht zum Fortführungsantrag

  1. Evtl. Ergänzungen zum Erstbericht, zur Diagnose und Differenzial-Diagnostik.
  2. Darstellung des bisherigen Behandlungsverlaufs, insbesondere der Bearbeitung der individuellen, unbewussten pathogenen Psychodynamik, Entwicklung der Übertragungs- und Gegenübertragungsbeziehung und des Arbeitsbündnisses. Bei K+J auch beispielhafte Spielsequenzen und Art der Einbeziehung des Therapeuten. Erreichte Besserungen, kritische Einschätzung der Therapiezielsetzung des Erstantrags. Angaben zur Mitarbeit des Patienten, seine Regressionsfähigkeit bzw. -tendenz, evtl. Fixierungen versus Flexibilität. Bei K+J Mitarbeit und Flexibilität der Eltern und Themen der Elterngespräche.
  3. Bei Gruppentherapie: Entwicklung der Gruppendynamik, Teilnahme des Patienten am interaktionellen Prozess in der Gruppe, Möglichkeiten des Patienten, seine Störungen in der Gruppe zu bearbeiten.
  4. Änderungen des Therapieplanes mit Begründung.
  5. Prognose nach dem bisherigen Behandlungsverlauf mit Begründung des wahrscheinlich noch notwendigen Behandlungsvolumens und der Behandlungsfrequenz unter Bezug auf die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten des Patienten und Berücksichtigung evtl. krankheitsfixierender Umstände.
#

IV.
Bericht des Therapeuten zum Antrag auf Verhaltenstherapie

  1. Angaben zur spontan berichteten und erfragten Symptomatik: Schilderung der Klagen des Patienten und der Symptomatik zu Beginn der Behandlung, möglichst mit wörtlichen Zitaten, ggf. auch Bericht der Angehörigen/Bezugspersonen des Patienten. (Warum kommt der Patient zu eben diesem Zeitpunkt?).
  2. Lebensgeschichtliche Entwicklung des Patienten und Krankheitsanamnese:
    1. Darstellung der lerngeschichtlichen Entwicklung, die zur Symptomatik geführt hat und für die Verhaltenstherapie relevant ist.
    2. Angaben zur psychischen und körperlichen Entwicklung unter Berücksichtigung der familiären Situation, des Bildungsgangs und der beruflichen Situation.
    3. Darstellung der besonderen Belastungen und Auffälligkeiten in der individuellen Entwicklung und der familiären Situation (Schwellensituation), besondere Auslösebedingungen.
    4. Beschreibung der aktuellen sozialen Situation (familiäre, ökonomische, Arbeits- und Lebensverhältnisse), die für die Aufrechterhaltung und Veränderung des Krankheitsverhaltens bedeutsam ist. Bereits früher durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen (ambulant/stationär) und möglichst alle wesentlichen Erkrankungen, die ärztlicher Behandlung bedürfen, sollen erwähnt werden.
      Bei Verhaltenstherapie von Kindern und Jugendlichen sind möglichst auch für die Verhaltensanalyse relevante Angaben zur lerngeschichtlichen Entwicklung der Bezugspersonen zu machen.
  3. Psychischer Befund: (Testbefunde, sofern sie für die Entwicklung des Behandlungsplans und für die Therapieverlaufskontrolle relevant sind)
    1. Aktuelles Interaktionsverhalten in der Untersuchungssituation, emotionaler Kontakt.
    2. Intellektuelle Leistungsfähigkeit und Differenziertheit der Persönlichkeit.
    3. Psychopathologischer Befund (z. B. Bewusstseinsstörungen, Störungen der Stimmungslage, der Affektivität und der amnestischen Funktion, Wahnsymptomatik, suizidale Tendenzen).
  4. Somatischer Befund: Bei Behandlung durch Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten bitte „Ärztlichen Konsiliarbericht“ beifügen (sonst keine Bearbeitung möglich!). Gibt es Bemerkenswertes zur Familienanamnese oder Auffälligkeiten der körperlichen Entwicklung?
  5. Verhaltensanalyse: Beschreibung der Krankheitsphänomene, möglichst in den vier Verhaltenskategorien Motorik, Kognitionen, Emotionen und Physiologie. Unterscheidung zwischen Verhaltensexzessen, Verhaltensdefiziten und qualitativ neuer spezifischer Symptomatik in der Beschreibung von Verhaltensstörungen.
    Funktions- und Bedingungsanalyse der für die geplante Verhaltenstherapie relevanten Verhaltensstörungen in Anlehnung an das S-O-R-K-C-Modell mit Berücksichtigung der zeitlichen Entwicklung der Symptomatik. Beschreibung von Verhaltensaktiva und bereits entwickelten Selbsthilfemöglichkeiten und Bewältigungsfähigkeiten. Wird die Symptomatik des Patienten durch pathogene Interaktionsprozesse aufrechterhalten, ist die Verhaltensanalyse auch der Bezugspersonen zu berücksichtigen.
  6. Diagnose: Darstellung der Diagnose aufgrund der Symptomatik und der Verhaltensanalyse. Differenzialdiagnostische Abgrenzung unter Berücksichtigung auch anderer Befunde, ggf. unter Beifügung der Befundberichte.
  7. Therapieziele und Prognose: Darstellung der konkreten Therapieziele mit ggf. gestufter prognostischer Einschätzung (dabei ist zu begründen, warum eine gegebene Symptomatik direkt oder indirekt verändert werden soll); Motivierbarkeit, Krankheitseinsicht und Umstellungsfähigkeit; ggf. Einschätzung der Mitarbeit der Bezugspersonen, deren Umstellungsfähigkeit und Belastbarkeit.
  8. Behandlungsplan: Darstellung der Behandlungsstrategie in der Kombination bzw. Reihenfolge verschiedener Interventionsverfahren, mit denen die definierten Therapieziele erreicht werden sollen. Angaben zur geplanten Behandlungsfrequenz und zur Sitzungsdauer (50 Minuten, 100 Minuten). Begründung der Kombination von Einzel- und Gruppenbehandlungen auch ihres zahlenmäßigen Verhältnisses zueinander mit Angabe der Gruppenzusammensetzung und Darstellung der therapeutischen Ziele, die mit der Gruppenbehandlung erreicht werden sollen. Bei Verhaltenstherapie mit Kindern und Jugendlichen: Soll bei einer begleitenden Behandlung der Bezugspersonen vom Regelverhältnis 1:4 abgewichen werden, muss dies begründet werden. Begründung der begleitenden Behandlung der Bezugspersonen in Einzel- oder Gruppensitzungen sowie zur Gruppengröße und Zusammensetzung.
#

Bericht zum Fortführungsantrag

  1. Wichtige Ergänzungen zu den Angaben in den Abschnitten 1.–3. und 5. des Erstberichtes: Lebensgeschichtliche Entwicklung und Krankheitsanamnese, psychischer Befund und Bericht der Angehörigen des Patienten, Befundberichte aus ambulanten oder stationären Behandlungen, ggf. testpsychologische Befunde. Ergänzungen zur Diagnose bzw. Differenzialdiagnose.
  2. Zusammenfassung des bisherigen Therapieverlaufs: Ergänzungen oder Veränderungen der Verhaltensanalyse, angewandte Methoden, Angaben über die bislang erreichte Veränderung der Symptomatik, ggf. neu hinzugetretene Symptomatik, Mitarbeit des Patienten und ggf. der Bezugspersonen.
  3. Beschreibung der Therapieziele für den jetzt beantragten Behandlungsabschnitt und ggf. Änderung des Therapieplans: Prognose nach dem bisherigen Behandlungsverlauf und Begründung der noch wahrscheinlich notwendigen Therapiedauer mit Bezug auf die Veränderungsmöglichkeiten der Verhaltensstörungen des Patienten.

 
____________________ , den ____________________
____________________
(Stempel und Unterschrift
des Therapeuten)
#

Anlage 5.3

Grafik
#

Anlage 5.4

(Dienststelle, Beihilfefestsetzungsstelle)
____________________
____________________ , den ____________________
 
Grafik
Betr.:
Beihilfevorschriften (BVO)
hier: Psychotherapie-Gutachten
Anlg.:
1 Antrag mit der Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht
1 Bericht des Therapeuten in verschlossenem Umschlag
1 Formblatt „Psycho-Therapie-Gutachten“ (dreifach)
1 Freiumschlag
Sehr geehrte(r) Frau/Herr,
ich bitte um gutachtliche Stellungnahme zu der psychotherapeutischen Behandlung des/der Herrn/Frau ____________________
Neben dem Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit und Entbindung von der Schweigepflicht ist der Bericht des Therapeuten in einem verschlossenen Umschlag beigefügt.
Es wurde bereits eine psychotherapeutische Behandlung durchgeführt
(Gutachten vom ____________________ /Anzahl der Sitzungen ____________________ /
Name des Gutachters ____________________ ).2#
Ihr Gutachten bitte ich mir in zweifacher Ausfertigung unter Verwendung des anliegenden Formblattes nebst einer Rechnung über die Kosten des Gutachtens in Höhe von 41 Euro zuzuleiten.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
#

Anlage 5.5

Psychotherapie-Gutachten3#
für Frau/Herrn
____________________
   (Name der Patientin/des Patienten)
Bezug: Auftragsschreiben vom
Stellungnahme:
Grafik
____________________
(Stempel und Unterschrift des Gutachters)
#

Anlage 5.6

Grafik
#

Anlage 6

Grafik
Grafik
Alle Ärzte, die mich bisher behandelt haben und in Zukunft behandeln werden, entbinde ich hiermit der Festsetzungsstelle ____________________ gegenüber von ihrer Schweigepflicht, auch über meinen Tod hinaus.
Außerdem ermächtige ich andere Versicherungsgesellschaften, Versicherungsträger und Behörden, der Festsetzungsstelle die erforderlichen Auskünfte zu erteilen.
Hiermit trete ich die Ansprüche auf Schadenersatz wegen der Kosten, die durch den o. a. Unfall verursacht worden sind, in Höhe der zustehenden Beihilfe an die Festsetzungsstelle ab, soweit die Verpflichtung zur Gewährung einer Beihilfe besteht.
Gleichzeitig erkläre ich, dass ich über diese Ansprüche nicht verfügt habe und mich jeder Verfügung darüber enthalten werde.
Die Festsetzungsstelle ist berechtigt, dem Schädiger, dessen Haftplichtversicherung oder anderen Dritten die Unterlagen, die den Unfall betreffen, zum Nachweis vorzulegen.
____________________
____________________
Ort, Datum
Unterschrift der verletzten Person
____________________
____________________
Ort, Datum
ggf. Unterschrift der/des Beihilfeberechtigten

#
1 ↑ B = Einzelkurbetrieb G = gesamtes Gemeindegebiet K = nur Kerngemeinde, Kernstadt
#
2 ↑ Nur bei Folge- oder Verlängerungsgutachten
#
3 ↑ Das Gutachten bitte in dem beigefügten, als vertrauliche Arztsache gekennzeichneten Umschlag der Festsetzungsstelle übersenden.